Foto Workshop in der Bretagne: Die Côte sauvage

Termine

18.03. – 24.03.2023

Inhalte

Landschaftsfotografie in allen Facetten, Fotografieren am Meer, Bildbearbeitung, Bildbesprechung

Preis

965 € inkl. MwSt.

Workshop-Beschreibung

Workshop buchen

Buchungsinformationen

Reiseinformationen

Kundenstimmen

Die Bretagne hat viele Gesichter, doch immer sind es die Gezeiten und die atemberaubenden Felsenküsten, die diese Gegend Frankreichs so besonders fotogen machen. Die wildromantische Côte sauvage ist dabei ein ganz besonderer französischer Leckerbissen der zum fotografischen Verweilen einlädt, zu allen Jahreszeiten und bei jedem Wetter. Im Foto Workshop in der Bretagne zur Landschaftsfotografie hetzen wir nicht von einem Ort zum anderen, sondern wir nehmen uns viel Zeit, um diese eindrucksvolle Landschaft in tollen Bildern festzuhalten.

Faszination Côte sauvage

Die Côte sauvage hat in vielen Filmen als Kulisse mitgewirkt und ist auf etlichen Postkarten verewigt. Wenn es andernorts regnet, hat man an der Côte sauvage dank Golfstrom die besten Aussichten auf gutes Wetter. Beste Voraussetzungen also für einen perfekten Foto Workshop in der Bretagne. Wer einmal hier war, kommt immer wieder zurück. Der Faszination aus steilen Abhängen, Felsformationen und dem Licht- und Farbenspiel von Sonne und Wolken kann sich kein Fotograf entziehen. Jede der vielen Buchten hat ihren ganz eigenen Charakter, die im Wechsel der Gezeiten immer wieder neue Perspektiven und Blickwinkel für atemberaubende Bilder bieten.

Foto Workshop: Outdoor und Indoor

Wellen, Wind, Felsen und das einzigartige Licht stehen daher ganz oben auf unserem Workshop-Programm. Auf unserem Foto Workshop in der Bretagne nehmen uns die Zeit, um in die besonderen Stimmungen dieser einzigartigen Landschaft einzutauchen und sie fotografisch perfekt festzuhalten, am Tag und auch am Abend. Dazu gehört Muße beim Fotografieren und ebenso das Wissen um die Landschaftsfotografie und der fotografischen Techniken, die besonders wirkungsvolle Bilder ermöglichen.

Auf unserem Foto Workshop in der Bretagne beschäftigen wir uns auch mit den Techniken der Bildbearbeitung, die ganz besonders beeindruckende Bilder beim Fotografieren am Meer ermöglichen. Und wie auf allen meinen Foto Workshops nehmen wir uns auch auf diesem Foto Workshop Zeit für die gemeinsame Bildanalyse und Bildbesprechung.

Foto Workshop buchen

965,00 

Enthält 19% MwSt.

Auswahl zurücksetzen

Für ausgebuchte Termine sind Wartelisten verfügbar. Weitere Informationen bei den Buchungsinformationen.

Buchungsinformationen

Leistungen

  • Alle Aspekte der Landschaftsfotografie, z.B.
    • Weitwinkelfotografie
    • Langzeitbelichtung
    • Panoramafotografie
    • HDR-Fotografie
    • Farbfotografie und Schwarzweiß-Fotografie
  • Professionelle fotografische Betreuung
  • Digitale Bildbearbeitung
  • Bildbesprechungen und Bildanalyse

Anmeldeinformationen

  • Minimum 6 Teilnehmer, Maximum 11 Teilnehmer

Für ausgebuchte Termine sind Wartelisten verfügbar. Für den Fall, dass ein bereits angemeldeter Teilnehmer absagen muss, werden Sie per E-Mail informiert. Um Sie auf die Warteliste setzen zu können sind die nachstehenden Informationen nötig:

  • Name des Workshops
  • Workshop Termin
  • Ihre postalische Adresse
  • Ihre E-Mail-Adresse

Um sich auf die Warteliste dieses Workshops einzutragen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Foto Workshop Bretagne: Hotel

 

Unser Workshop-Hotel ist sehr ruhig und iydyllisch gelegen, direkt am Hafen von Quiberon. Das Hotel ist modern und doch mit französischen Flair. Unsere Gastgeber sprechen nicht nur Französisch, sondern auch sehr gut Englisch.

  • Kein Mehrpreis für Einzelzimmer, oder Einzelbelegung von Doppelzimmern
  • Geschmackvoll eingerichtete Zimmer
  • WIFI im Haus unbegrenzt verfügbar
  • ausreichendes Zimmer-Kontingent für den Workshop reserviert
  • Zimmerpreise* pro Nacht:
    • Gartenseite: 72 Euro, 80 Euro Komfortzimmer
    • Seeseite: 77 Euro, 84 Euro mit Balkon, 94 Euro Komfort-Zimmer mit Balkon

Im Hotel machen wir auch die digitale Bildbearbeitung und unsere Bildbesprechungen. An der Bar des Hotels oder dem nur wenige Meter entferntem Restaurant und Bistro können wir die Workshop-Tage ganz entspannt bei Pastis, Rotwein oder Bier ausklingen lassen.

(* Stand 04.2022, Angaben ohne Gewähr)

 

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Anreise/Abreise
  • Unterkunft und Verpflegung
  • Getränke, Abendessen und persönliche Ausgaben
  • Eintritte, die nicht erwähnt sind oder nicht im Programm erscheinen
  • Optionale Leistungen
  • Reiserücktrittsversicherung (empfehlenswert)
  • Auslandskrankenversicherung (empfehlenswert)

Reiseprogramm und -informationen

1. Tag / Anreise

Individuelle Anreise zum Foto-Workshop.

2. Tag / Workshop

Wir machen uns mit der einzigartigen Landschaft der Côte sauvage vertraut und machen erste Aufnahmen.

3. und 4. Tag / Workshop

Entlang der Küste gehen wir auf Motivsuche und wir erkunden die Motive und Standorte für die abendlichen Foto-Sessions zur blauen Stunde. Am frühen Abend des dritten Tages treffen wir uns zum Indoor-Workshop. Auf dem Programm stehen fotografische Techniken für das Fotografieren am Meer und Tipps und Tricks zur Bildbearbeitung.

5. Tag / Bildbesprechung und Bildanalyse

Der Vormittag steht zum freien Fotografieren zur Verfügung. Das bietet Ihnen die Möglichkeit an Orten zu fotografieren, die mit der Fotogruppe nur schwer zugänglich sind. Ihr Referent gibt Ihnen Tipps zu lohnenden Locations. Am Nachmittag treffen wir uns zur gemeinsamen Bildanalyse und Bildbesprechung. Am Abend geht es dann zur abendlichen Foto-Session an einem der spektakulären Strände der Côte sauvage.

6. Tag / Workshop

Der Fototag gehört der größten Bucht der Côte sauvage mit ihren steil abfallenden Klippen, den von Gesteinsblöcken gespickten Strand und den Felsen rund um die Ruine eines ehemaligen Leuchturms. Am späten Nachmittag geht unser Workshops zu Ende.

7. Tag Heimreise

Individuelle Heimreise.

Den genauen Tagesablauf und die Fotoziele entscheiden wir flexibel, in Abhängigkeit von den Witterungsverhältnissen und Gezeiten. Abfahrtszeiten und Treffpunkte werden immer vor Ort besprochen und so weit es möglich ist den fotografischen Verhältnissen angepasst.

Anreise

Die Anreise ist mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug möglich. Das Auto bietet die flexibelsten Reisemöglichkeiten, da die Verfügbarkeit öffentlicher Verkehrsmittel vor Ort eingeschränkt ist.

Die Anreise von Deutschland ist problemlos an einem Tag möglich, Staus sind auf den französischen Autobahnen nahezu unbekannt. Bei der Anreise sollte jedoch der Großraum Paris gemieden werden.

Von Norden/Westen empfiehlt sich die Strecke Liège (Belgien) – Amiens – Rouen / Le Havre – Caen – Rennes – Vannes – Auray – Quiberon.

Von Süden empfiehlt sich die Strecke Dijon – Orléans – Tours – Angers – Nantes – Vannes – Auray – Quiberon.

Fotoausrüstung

Gute Grundkenntnisse der Fotografie und die Vertrautheit mit der eigenen (Digital-) Kamera.

Die Côte sauvage bietet unzählige Motive für jede Brennweite, vom starken Weitwinkelobjektiv bis zum langbrennweitigen Tele und die Wege von den Parkplätzen zu den Foto-Standorten sind kurz. Neben der Kamera sind die folgenden Ausrüstungsgegenstände empfehlenswert:

  • Brennweiten vom Weitwinkel bis zum Tele
  • Polfilter
  • Graufilter, eventuell. Grau-Verlauffilter
  • Stativ
  • Fernauslöser und genügend Speicherkarten
  • Schutzhülle (gegen Regen, Sand, Salz und Gischt) für Kamera und Objektive
  • Süßwasser, fusselfreies Handtuch und Mikrofasertuch
  • Laptop für die eigene Bildbearbeitung
  • Backup-Medien für die abendliche Datensicherung
  • USB-Stick für die Bildbesprechungen

Kleidung

Das Wetter am Meer kennt viele Gesichter, zu jeder Jahreszeit. Vom sonnigem T-Shirt-Wetter bis Sturm ist alles möglich. Für das Fotografieren am/im Meer sind daher u.a. empfehlenswert

  • kurze Hose oder Watstiefel (je nach Temperatur)
  • Gummistiefel sind auch möglich (können aber schon einmal voll laufen)
  • wasserdichte und winddichte Kleidung

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Foto-Workshops und Fotoreisen auch bei schlechtem Wetter stattfinden, so dass die Wetterbedingungen keinen Grund zur Reklamation darstellen.
Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Reisen für die sich Andere auch interessieren

Teilnehmerstimmen

12 reviews for Foto Workshop in der Bretagne: Die Côte sauvage

  1. Edgar Jordan (Verifizierter Besitzer)

    Der Bretagne-Workshop war nach dem Urwald Sababurg mein zweiter Workshop bei Thomas. Diesmal mit weniger Fokus auf die Bildbearbeitung, und dafür mit zahlreichen und sehr intensiven Foto-Sessions an der wildromantischen Côte Sauvage. Thomas war immer zur Stelle, wenn Unterstützung bei der Bildkomposition oder in technischen Fragen vonnöten war. Danke vor allem, dass du mir endlich die Grundlagen des sinnvollen Umgangs mit stärkeren Weitwinkel-Objektiven nahegebracht hast. Ich habe das Gelernte heute im Pfälzerwald zu transferieren versucht, und auch wenn ich noch nicht am Ziel bin, ist es ein himmelweiter Unterschied zu meinen bisherigen WW-Aufnahmen!

  2. Carlo Schmitt (Verifizierter Besitzer)

    Eine wunderschöne raue Küste und ein sehr engagierter Kursleiter, der es versteht, die Leute abhängig von Wetter und Tide zur richtigen Tageszeit an die besten Standorte zu bringen, wo mit seiner Hilfe außergewöhnliche Bilder geschossen werden können. Danke Thomas.
    Herzlichen Gruß
    Carlo

  3. Ursula Leimer (Verifizierter Besitzer)

    Das war meine erste Reise in die Bretagne und dank Thomas waren wir immer zur richtigen Zeit an den richtigen Plätzen um tolle Fotos zu machen. Thomas war immer hilfsbereit bei Fragen oder wenn es an Inspiration fehlte, ohne lästig zu sein. Auch die Bildbesprechung war sehr hilfreich um meine Fotos weiter zu verbessern. Das war mein erster Fotoworkshop/Fotoreise mit Thomas, wird aber sicher nicht meine letzte sein. Danke Thomas.

  4. Luc Hameleers (Verifizierter Besitzer)

    Hallo Thomas, ich möchte mich bei dir bedanken für die wunderschöne und sehr lehrreiche Woche!!! Ich freue mich schon auf Essen 🙂

    Viele Grüße und bis bald, Luc

  5. Regina Kunerth (Verifizierter Besitzer)

    War eine tolle Erfahrung an der Cote Sauvage! Danke Thomas habe ich tolle Bilder und Eindrücke mit nach Hause genommen.

  6. Kai Peper

    Der Workshop 2019 auf Norderney war klasse; die Bretagne im Oktober 2021 grandios.
    Thomas führte uns immer an schöne Plätze, die wir alleine wahrscheinlich nicht gefunden hätten.
    Und die hilfreichen Tipps haben meine Fotos deutlich besser gemacht.

  7. Robert Schymalla

    Begeistert von den YouTube-Videos und den Bildern von Quiberon auf der Seite von Thomas habe ich mich schon für 2020 für den Workshop an der Cote Sauvage angemeldet. Corona bedingt fand er nun endlich 2021 statt. In dem Wartejahr hatte ich mich schon viel mit Landschaftsfotografie und Wasser beschäftigt, jedoch nur an der Ostsee ohne nennenswerte Gezeiten und hohen Wellen. Umso mehr war ich gespannt, was mich am Atlantik erwartet. Wie ist es, vor Ort von einem Fotolehrer zu lernen? Wie gut oder wie schlecht bin ich in Bezug auf die anderen fotobegeisterten Kursteilnehmer? Hat die kleine Insel so viel zu bieten? Welche Locations hat unser Scout für uns gefunden?
    Am Vorabend des Kurses trafen wir uns alle im Hotel und beschnupperten uns. In der Woche lernten wir uns kennen, aus unterschiedlichen Gegenden, verschiedenen Altern, Berufen und Charakteren, alle mit dem Wunsch mit Thomas in der Bretagne zu fotografieren. Thomas ist ein toller Lehrer, weiß durch seine lange Erfahrung auf Quiberon, wann der beste Zeitpunkt im Jahr die Sandbänke bei Ebbe als Fotomotiv freiliegen und wie man zu Ihnen kommt und wie und wann man sich auch wieder rechtzeitig vor der Flut in Sicherheit bringt. Ziel des Workshops ist vor allem die Vermittlung der Motivgestaltung, die Reduzierung auf das Wesentliche und das Üben von verschiedenen Bildgestaltungen im Zusammenspiel von Wasser und Steinen. Dafür sind die Strände an der Cote Sauvage eine unbegrenzte Spielwiese, die wir zu unterschiedlichen Zeiten mehrfach besucht haben und immer wieder neue Motive gefunden haben. Viele Dinge, die Thomas in seinen Videos vermittelt, habe ich erst vor Ort mit dem eigenen Erfahren verstanden bzw. begriffen, wie z.B. das Süßwasser, was man immer zur Reinigung dabeihaben muss, oder wie man das Stativ richtig eingräbt, damit es nicht mit den Wellen in Bewegung gerät.
    Dies ist keine Fotoreise, sondern wirklich ein arbeitsreicher Workshop mit fotografischen Touren an der Küste und abendlichen Bildbesprechungen, in denen in der Gruppe gemeinsam die besten Ergebnisse des Tages ausgewertet werden. Die Tage sind aber so geplant, dass genügend Zeit da ist, um entspannt und ohne Hektik auf Motivsuche zu gehen.
    Thomas ist mit uns sehr geduldig und fokussiert geblieben, und hat es geschafft die Gruppe aus Profis, alten Hasen, die schon mehrmals hier dabei waren und Hobbyfotografen eine Woche lang zu motivieren und jedem einzelnen nach Bedarf zu helfen und zu unterstützen.
    Danke Thomas, es war eine schöne Zeit mit Dir. Wir haben uns alle gut in dem „Aktivurlaub“ erholt, schließlich konnten wir ungehemmt unserem Hobby nachgehen. Die Zeit verging aber leider viel zu schnell.
    Wie sehen uns bestimmt wieder auf Quiberon oder in Lappland wieder.
    Viele Grüße Robert

  8. Peter von den Kerkhoff (Verifizierter Besitzer)

    Als ich mich entschlossen hatte den letzten noch freien Platz auf diese Fotoreise an die Côte Sauvage zu buchen, war mir nicht ganz klar was ich zu erwarten hatte, neben dem Wetter, ich hoffte immer auf gutes Wetter mit viel Sonnenschein, was so ziemlich das schlechteste ist was passieren kann, musste ich später lernen, wie ist Thomas Hinze persönlich, was für eine Truppe wird das sein und nehme ich auch die richtigen Sachen mit, neben Kamera und Zubehör ( Flip-Flops sind nicht immer die beste Lösung 🙂
    Ich bin schon einen Tag vorher angereist, um alleine schon mal ein bisschen zu sondieren und die ersten Fotos zu machen.
    Es war schon klar, dass wir in dieser Woche recht gutes Wetter mit Sturmböen, und deswegen auch hohe Wellen und Wolken haben werden.
    Am Abend haben wir uns dann alle getroffen. Es stellte sich sehr schnell heraus, das ist eine sehr nette Truppe, altersmäßig sehr heterogen, von 40 bis 80, wobei der älteste Teilnehmer uns allen noch einen vorgemacht hat. Ich lag mit meinen 63 Jahren im oberen Mittelfeld. Vom Kenntnisstand war es auch recht heterogen, allerdings empfand ich das auch als sehr angenehm, da ich auch von den Teilnehmern eine Menge gelernt haben, u. a. bezüglich Zubehör, Techniken und Apps. Die Woche ging leider vorbei wie im Fluge. Das Wetter war prächtig zum Fotografieren, zum Schluss vielleicht ein wenig zu schön, ich hab grandiose Aufnahmen gemacht und auch schon bearbeitet und in einem Fotobuch verewigt. Thomas hat uns an Stellen geführt, an die man als Tourist nicht denken würde und uns natürlich sehr gute Tipps und Ratschläge gegeben, aufgrund seiner Erfahrung, wusste er natürlich genau wann wir wo und wann sein müssen, um die besten Aufnahmen zu machen. Bei dem Tidenhub und der Bewölkung nicht immer einfach. Die Bildbesprechungen am Ende des Tages waren sehr hilfreich und jede Kritik oder jedes Kompliment von Thomas und der gesamten Truppe wurden gerne entgegengenommen.
    Ich kann diese Tour nur wärmstens empfehlen, die Côte Sauvage ist einzigartig für die Fotografie, Thomas ist ein guter und sympathischer Lehrmeister und die Gruppendynamik sollte man auch nicht unterschätzen. Es ist toll in einer Gruppe von Gleichgesinnten zu sein. Für mich war die Woche pure Erholung, obwohl es auch anstrengend war, da ich endlich mal in Ruhe meine Fotos machen konnte ohne das jemand auf mich wartet.
    Thomas, noch einmal vielen lieben Dank, dass Du uns diese Woche ermöglichst hast, wir werden uns sicherlich auf einem anderen Deiner Workshops wiedersehen.
    Mach es gut und bleib gesund.
    Peter

  9. Guy Heuertz

    Thomas,
    vielen Dank für diesen lehreichen Workshop in der Bretagne 2019
    Einserseits besaß ich das entsprechende Vorwissen, hatte es aber nie praktiziert. Andererseits hast Du mich mit neuen Herangehensweisen völlig überrascht. Und Deine kritischen sowie konstruktiven Anmerkungen zu den Bildern der Workshop-Teilnehmern haben definitiv alle nach vorne gebracht.
    Meinen bisherigen Stil werde ich zwar nicht vergessen, aber den neu erworbenen werde ich hochmotiviert vertiefen.
    Ich freue mich auf unseren nächsten, gemeinsamen Workshop in Paris.
    Herzliche Grüße aus Luxemburg,
    Guy

  10. Holger

    Danke Thomas für den Start meiner persönliche Weiterentwicklung im Rahmen dieses wunderbaren Kurses … für das Wetter kannst Du ja nix, wer will schon 6 Tage bei blauem Himmel und Sonnenschein im März fotografieren 😉
    Wir haben alle erwartungsgemäß viel gelernt und für die Zukunft mitgenommen. Der nächste Workshop mit Dir wird folgen!

  11. Josef Kieslich

    Hallo Thomas,
    vielen Dank für die schöne,anstrengende, sehr inspirierende Foto-Woche in der Bretagne. Deine humorvolle, gelassene Art hat der Gruppe, gerade in photographisch heiklen Situationen, sehr gut getan. Ich habe viel von Dir gelernt und kann es kaum erwarten das Gelernte umzusetzen..
    Ich freue mich schon auf den nächsten Workshop mit Dir.

    Herzliche Grüße
    Josef

  12. Birgit und Gerwin Eilers

    Danke Thomas für den zweiten, schönen Fotokurs, den wir mit Dir genossen haben. Zusätzlich war die Gruppe der Kursteilnehmer sehr angenehm und sympathisch.
    Du hast den Kurs hervorragend vorbereitet, uns tolle Perspektiven der Bretagne gezeigt und uns vermittelt, diese Motive optimal in Szene zu setzten. Wir haben viel gelernt und konnten dieses neue Wissen gleich umsetzen. Wie bereits beim letzen Lehrgang schätzen wir Deine Art der Wissensvermittlung und freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Workshop mit Dir.
    Viele Grüße
    Birgit und Gerwin

Bewertung hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.